BLACK PEOPLE IN AUSTRIA

BLACK PEOPLE IN AUSTRIA

Fb. In. Tw.

Restitution: Gebt uns unsere Erinnerung zurück

image_pdfimage_print

Vom 31. August bis 2. September 2022 veranstalten die Organisationen AFRIEUROTEXT und fresh Magazin ein internationales Symposium zur Restitution Afrikanischer Raubkunst in österreichischen Museen.

Von fresh Magazine und AFRIEUROTEXT

Wien – Das 3RRR – Restitution – Rehabilitation – Reconciliation – Kitong-Kiass internationale Symposium beschäftigt sich zum ersten Mal mit der Frage der Restitution aus afrikanischer Sicht. Seit mehreren Jahren wird die Diskussion rund um das Thema Restitution afrikanischer Raubkunst nur in Fachkreisen diskutiert, wo hier ansässige Menschen afrikanischer Herkunft nicht Teil der Diskussion sind. KITONG-KIASS“ bedeutet “Unser Erbe, unsere Erinnerung” in der kamerunischen Yangben-Sprache: Kitong = Erbe, Erinnerung / Kiass = Unser.

Bei der dreitägigen Konferenz in Wien kommen zum ersten Mal Fachleute aus Afrika und Europa sowie die in Österreich ansässige afrikanische Zivilgesellschaft, Kunstschaffende und Politikerinnen zu Wort. Zum ersten Mal in Österreich wird die afrikanische Zivilgesellschaft ihre Meinungen zu Fragen der Restitution afrikanischer Raubkunst in Österreichischen Bundesmuseen Position beziehen. Bei diesem Symposium geht es nicht nur darum, die Komplexität der Restitutionsdebatte zu entwirren. Es handelt sich bei der Restitutionsdebatte um mehr als nur um Kunstwerke. Das Kitong Kiass 3RRR-Symposium initiiert ein echtes produktives Miteinander. Es wirft Fragen zu einer neuen und differenzierten Ordnung in den österreichisch-afrikanischen Beziehungen auf, in den Bereichen gesellschaftlicher Partizipation und (Entwicklungs-)Zusammenarbeit bzw. -Politik. Diese Fragen beinhalten Antirassismus, aktive und inklusive Partizipation von Afrikaner*innen, Organisationen und Initiativen der Afrikanischen Diaspora Österreichs in allen politischen Entscheidungen, die sie betreffen, und die Schwarze Menschen als konstitutive Bestandteile der österreichischen Zivilgesellschaft wahrnehmen.

Um das ganze mehr Gewicht zu verleihen, wurde Achille Mbembe als Schirmherr der Veranstaltung nach Wien geholt. Der kamerunische Geschichts- , Politikwissenschaftler, Theoretiker und Vordenker des Postkolonialismus und Afropolitanismus wird die ganze Veranstaltung begleiten um wichtige Impulse für diese neue Euro-Afrikanische Beziehungen zu skizzieren. Der Hochschullehrer und Spitzenforscher arbeitet an der Witwatersrand-Universität in Johannesburg, Südafrika und ist seit mehreren Jahren als Berater des französischen Präsidenten Emmanuel Macron in Fragen der Restitutions- und Afrikapolitik.

Pressekonferenz

Unsere Pressekonferenz zum ganzen internationalen Symposium findet am 31. August 2022 um 10h in den Räumlichkeiten der Buchhandlung AFRIEUROTEXT in der Lassallestrasse 20/3, 1020 Wien. Alle Medien sind dazu eingeladen.

Rückfragehinweis und Anmeldung fürs 3RRR-Symposium

★ Dr. Daniel Bitouh, Gründer und Leiter von AFRIEUROTEXT

○ Web: www.afrieurotext.at

○ E-mail: office@afrieurotext.at

○ Tel: +43 650 723 50 99

Andere Webseiten: www.kilet-kiass.afrieurotext.at/dewww.afrieurotextshop.at   

Medienanfragen

★ simon INOU, Herausgeber fresh Magazin

○ Web: www.blackaustria.info

○ Email: simon.inou@blackaustria.info

○ Tel: +43 676 424 69 00

Programmfolder

The entire program in english

Gesamtprogramm detailliert

ANMELDUNG ZUM SYMPOSIUM: office@afrieurotext.at

Bild: „Benin Bronzes 3“ by Son of Groucho is licensed under CC BY 2.0. To view a copy of this license, visit this link

Facebook Comments Box
Social Share

Herausgeber blackaustria.info

You don't have permission to register